seminar Header Goto Home

Lastminute-Angebote

Montag, 1. März 2021
Kurs findet statt
AdA SVEB-Zertifikat Kursleiter/in
Lernwerkstatt, Winterthur
Kurs findet statt
AdA Ausbilder/in mit eidg. Fachausweis (inkl. SVEB-Zertifikat)
Lernwerkstatt, Winterthur
Kurs findet statt
Französisch B2 - Communication Professionnelle (KG) Ersatz-Onlinekurs
Klubschule Migros, Winterthur
Kurs findet statt
Floristik mit DIPLOMA SFV Aufbaumodul
Klubschule Migros, Winterthur
Kurs findet statt  
Developing ASP.NET MVC 5 Web Applications 20486 - MOC 20486
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Software Development Fundamentals 40361, MTA 98-361 - MOC 40361
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Windows 10 MD-100 - MOC MD-100T00
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Intensivkurs (Bootcamp) zum Microsoft 365 Certified: Teamwork Administrator Associate MS-040 & MS-050 - MOC -TEAMSI
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Professionelle Rhetorik & Präsentation - PRAES
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Apple Pro Application Final Cut Pro X Professional Post-Production - FCPP
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Adobe FrameMaker - FRMA
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Introduction to the Apple iOS 11 SDK - IIOSS
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Linux Fundamentals, GL120 - LINA
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Linux Shell Scripting, GL375 - LINC
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Enterprise Linux Security Administration, GL550 - LINY
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Kurs Part 1 zur Linux Prüfungsvorbereitung für LPIC-2, 201 - LPI201
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Intensivkurs (Bootcamp) zum MCSA: Windows Server 2016, 20740 & 20741 & 20742 - MCSA16I
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Intensivkurs (Bootcamp) zum MCSE: Windows Server 2016, 20744 & 20745 - MCSE16I
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Gedanken und Ideen visualisieren mit Mind Mapping - MIMA
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Hybrid Cloud and Datacenter Monitoring with Operations Management Suite (OMS) 10996 - MOC 10996
Microwin AG, Wallisellen

Kurs findet statt findet definitiv statt
Kurs ist geplant ist geplant
Dieser Kurs ist für Menschen mit Gehbehinderung hindernisfrei zugänglich. für Menschen mit Gehbehinderung hindernisfrei zugänglich
Dieser Kurs ist für Rollstuhlfahrende hindernisfrei zugänglich. für Rollstuhlfahrende hindernisfrei zugänglich
Dieser Kurs ist für Menschen mit Schwerhörigkeit geeignet. für Menschen mit Schwerhörigkeit geeignet
Dieser Kurs ist für Gehörlose geeignet. für Gehörlose geeignet
Dieser Kurs ist für Menschen mit Sehbehinderung geeignet. für Menschen mit Sehbehinderung geeignet
Dieser Kurs ist für Blinde geeignet. für Blinde geeignet
Home Link Anbieter Link Werbung Link Partner Link Impressum Link

Wie finden Sie den passenden Arbeitgeber?

Herausfordernde Aufgaben, gute Bezahlung, freundliche Arbeitskollegen oder auch ausreichend Ferientage. Es gibt diverse Kriterien, die ein Traumjob erfüllen sollte. Ein besonders wichtiges ist, dass Sie sich in dem Unternehmen wohlfühlen. Um die Arbeitsatmosphäre bereits vorab einschätzen zu können, sollten Sie sich deshalb gut über den Arbeitgeber informieren.

Werde ich mich wohlfühlen? - Foto: Unsplash/Tim Mossholder
Wie stellt sich das Unternehmen selbst dar?

Eine wichtige Anlaufstelle, um mehr über den Arbeitgeber zu erfahren, ist die firmeneigene Website. Schon an der Art des digitalen Auftritts lässt sich ablesen, ob das Unternehmen mit der Zeit geht oder nicht, und wie viel Transparenz es zulässt. Hier können Sie beispielsweise darauf achten, ob und in welcher Form der Arbeitgeber die Geschäftszahlen veröffentlicht. Auch eine Unternehmenskultur oder ein Nachhaltigkeitsbericht können mehr Aufschluss über die Werte der Firma geben.

Dabei sollten Sie allerdings auch nicht zu viel in den Online-Auftritt hinein interpretieren. Denn nicht jeder Arbeitgeber mit einer durchgestylten Website hält in der Realität, was er online verspricht. Ebenso kann es bei einem Unternehmen gute Gründe geben, warum die firmeneigene Website (noch) vernachlässigt wird.

Wer steht an der Spitze der Firma?

Natürlich müssen die Führungspersonen nicht für die Stimmung im gesamten Unternehmen stehen. Dennoch lässt sich von den Köpfen unter Umständen einiges über die Arbeitsweisen in der Firma ableiten. Gerade in kleinen Unternehmen ist der Chef häufig noch nah dran an den Angestellten und redet auf diversen Ebenen mit. Aber auch der Geschäftsführer im Grosskonzern trifft Entscheidungen, die alle betreffen und vertritt die Werte des Unternehmens nach aussen.

Wenn Sie sich CEO und Co. vorab etwas genauer ansehen, kann es sich daher auszahlen. Einen Eindruck können Sie beispielsweise bekommen, wenn Sie den Lebenslauf studieren oder auch Veröffentlichungen und Kommentare in Karrierenetzwerken. Vielleicht bringt die einfache Suche im Internet auch die ein oder andere News über den oder die Köpfe des Unternehmens hervor.

Welche Meinung haben andere von dem Arbeitgeber?

Es gibt viele Portale, auf denen Angestellte und Bewerber Unternehmen bewerten können. Dazu gehören etwa Glassdoor, Xing oder auch kununu. Hier finden Sie auch Schweizer Unternehmen aus allen möglichen Bereichen. Bei kununu reicht die Bandbreite mittlerweile zum Beispiel von Finanzdienstleistern wie Swiss Life Select oder UBS über Energieversorger wie Axpo oder Alpiq bis hin zu Lebensmittelkonzernen wie Nestlé oder Emmi. Kleinere Unternehmen sind allerdings seltener vertreten.

Wenn Sie sich in den Bewertungen umsehen, können Sie dabei nicht nur die für den Arbeitgeber abgegebenen Noten und Kommentare studieren. Es zeigt sich auch, wie das jeweilige Unternehmen mit Lob und Kritik umgeht. Entsprechen die Reaktionen dem, was Sie sich von Ihrem künftigen Arbeitgeber wünschen würden?

Was für Schlagzeilen macht das Unternehmen?

Je grösser die Skandale oder Erfolge, umso eher finden sie ihren Weg auf Nachrichtenseiten. Und umso schneller können Sie diese bei der Suche im Internet aufspüren. Wichtig ist allerdings, dass Sie kritisch mit den Informationen umgehen. Schliesslich muss weder alles Negative noch alles Positive tatsächlich zutreffen, das über einen Arbeitgeber geschrieben wird. Beachten Sie dabei auch das Datum von Berichten. Sind sie bereits mehrere Jahre alt, kann sich seitdem im Unternehmen so einiges geändert haben.
(ba/pd)