seminar Header Goto Home

Lastminute-Angebote

Mittwoch, 21. Februar 2024
Kurs findet statt  
Einführung in Cloud-Computing - CLOUD
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Apple iPad & iPhone privat und im Job erfolgreich nutzen - IPGA
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Internet: IPv6, IP Next Generation (Workshop) - IPV6
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Linux Shell Scripting, GL375 - LINC
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Microsoft Azure Data Fundamentals DP-900 - MOC DP-900T00
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt  
Microsoft Windows Client für Professionals - WIN10N
Microwin AG, Wallisellen
Kurs findet statt 
Englisch Anfänger*innen A1 (1/3)
Klubschule Migros, Zug
Kurs findet statt
Spanisch Anfänger*innen
Klubschule Migros, Olten
Kurs findet statt  
Spanisch Niveau A1 (3/3)
Klubschule Migros, Sursee
Kurs findet statt
Französisch Anfänger/innen
Klubschule Migros, St. Gallen
Kurs findet statt
Finanzbuchhaltung 1 und 2 Bundle - Online
Klubschule Migros, Winterthur
Kurs findet statt
Finanzbuchhaltung 1 und 2 Bundle
Klubschule Migros, Winterthur
Kurs findet statt
Web-Entwicklung: Deine erste Webanwendung programmieren - Online
Klubschule Migros, Winterthur
Kurs findet statt
Finanzbuchhaltung 1 - Online
Klubschule Migros, Winterthur
Kurs findet statt
Finanzbuchhaltung 1
Klubschule Migros, Winterthur
Kurs findet statt
Web-Entwicklung: HTML/CSS Grundlagen - Online
Klubschule Migros, Winterthur
Kurs findet statt
Italienisch Anfänger/innen
Klubschule Migros, St. Gallen
Kurs findet statt
Spitzenklöppeln
Klubschule Migros, Winterthur
Kurs findet statt
Französisch Niveau A2 (3/3)
Klubschule Migros, Bern
Kurs findet statt
Englisch Anfänger/innen 50plus
Klubschule Migros, Winterthur

Kurs findet statt findet definitiv statt
Kurs ist geplant ist geplant
Dieser Kurs ist für Menschen mit Gehbehinderung hindernisfrei zugänglich. für Menschen mit Gehbehinderung hindernisfrei zugänglich
Dieser Kurs ist für Rollstuhlfahrende hindernisfrei zugänglich. für Rollstuhlfahrende hindernisfrei zugänglich
Dieser Kurs ist für Menschen mit Schwerhörigkeit geeignet. für Menschen mit Schwerhörigkeit geeignet
Dieser Kurs ist für Gehörlose geeignet. für Gehörlose geeignet
Dieser Kurs ist für Menschen mit Sehbehinderung geeignet. für Menschen mit Sehbehinderung geeignet
Dieser Kurs ist für Blinde geeignet. für Blinde geeignet
Home Link Anbieter Link Werbung Link Partner Link Impressum Link

In Coronazeiten das Büro aufrüsten

Seit dem die Corona-Pandemie auf der ganzen Welt ausgebrochen ist, gewinnt das Thema Gesundheit im Arbeitsalltag immer mehr an Bedeutung. Im Moment stehen Arbeitgeber in der Pflicht, den Mitarbeitern, Kunden und sonstigen Besuchern im Büro einen durchgehenden Schutz zu bieten.

Rückkehr ins Büro. - Foto: Arlington Research
In der Anfangszeit hat sich das Arbeiten im Home Office bedingt durch den Lockdown etabliert. Gegenwärtig kehren allerdings viele Arbeitnehmer nach Monaten der Abwesenheit erneut in die Büros zurück. In manchen Fällen war das Arbeiten im eigenen Zuhause aufgrund von betrieblichen Vorgaben gar nicht möglich. Um eine Ausbreitung der Viren im Büro zu vermeiden, spielen die richtige Belüftung, gesundheitsfördernde Temperaturen und eine gut durchdachte Belegung aller Räume eine extrem wichtige Rolle. In den letzten Jahren haben sich in vielen Bereichen Grossraumbüros durchgesetzt, in denen die Mitarbeiter eng an eng sitzen. Allerdings stellt sich dabei schnell eine stickige Atmosphäre ein, dazu kann sich das Virus aufgrund der Nähe schneller verbreiten. Ausserdem lassen sich die Arbeitsbedingungen in Grossraumbüros nur schwer kontrollieren, meistens ist es zu laut, zu dunkel oder zu hell sowie zu warm oder zu kalt. Aufgrund der ungesunden Arbeitsverhältnisse werden Arbeitnehmer in Grossraumbüro des Öfteren krank. Deswegen ist genau jetzt der richtige Moment gekommen, um das Büro entsprechend aufzurüsten.

Hygienische Bedingungen im Büro verbessern

Angesichts der rasanten Verbreitung des Corona-Virus müssen die Hygienevorkehrungen im Büro ganzheitlich erhöht werden. Viren verbreiten sich über die Hände der Träger und sammeln sich im Anschluss auf Oberflächen an. Deshalb müssen Bürotische, Türklinken und Computertastaturen regelmässig gereinigt und desinfiziert werden. Bereits beim Betreten des Gebäudes sollte ein Desinfektionsmittelspender direkt am Eingang stehen, damit sich jeder Mitarbeiter damit die Hände gründlich reinigen kann. Sehr praktisch ist eine gut sichtbare und widerstandsfähige Desinfektionsmittelsäule aus Edelstahl. Für das Arbeiten in unmittelbarer Nähe zu Kollegen haben sich emaillierte Trennwände mit einer antibakteriellen Tafelfläche bewährt. Dazu sollten Arbeitgeber ihren Mitarbeitern leistungsfähige Atemschutzmasken, Schutzbrillen und einen umfassenden Gesichtsschutz zur Verfügung stellen, um Infektionen im Büro zu vermeiden. Oberflächenreiniger und flüssige Seifen sorgen für eine durchgehende Sauberkeit aller Flächen und der Hände. Beim Spezialisten für Betriebs-, Lager- und Büroeinrichtungen gaerner.ch erhalten Arbeitgeber alle erforderlichen Produkte zu vorteilhaften Preisen.

Ausreichend Abstand im Büro einhalten

Neben dem regelmässigen Händewaschen minimiert auch das Abstandhalten das Risiko von Virusinfektionen. Beide Massnahmen in Kombination führen zu mehr Hygiene und erhöhen den Schutz für alle Mitarbeiter. Damit alle involvierten Personen diese Vorschriften einhalten, müssen die neuen Abstandsregeln klar sichtbar sein und deutlich kommuniziert werden. Dabei helfen plakative Hinweisschilder und ausreichend grosse Trennwände, vor allem in Büros mit viel Kundenkontakt. Sehr praktisch und einfach zu platzieren sind Markierungsbänder für den Boden mit einem entsprechenden Aufdruck, genauso wie Gurtabsperrungen zum Aufstecken mit einem Bandauszug und Gurtabsperrpfosten. Mit Hilfe von höhenverstellbaren Trennwänden ist ein durchgehender Sichtschutz gegeben, unabhängig von den Ausmassen der bereits bestehenden Büromöbel. Dank transparenter Theken- und Tischaufsteller aus Acrylglas ist ein umfassender Husten- und Niesschutz für alle Personen gegeben. Für einen variablen Einsatz bietet sich eine Schutztrennwand mit einem Standfuss an, die sich abhängig vom Bedarf aufstellen lässt. Auf diese Weise können Arbeitgeber die Infektionsgefahr im Umfeld des Büros auf ein Mindestmass senken.
(ba/pd)